Brettspiele & Gesellschaftsspiele: Rezension 'Kunst und Kommerz auf ihrem Höhepunkt' zum Spiel Modern Art von Pegasus Spiele | AEIOU.DE
Auf zur Startseite von AEIOU.DEAlle Spieleneuheiten bei AEIOU.DE auf einen Blick
 
 
 
Suche nach Spielen:
 

Über 6.140 Spieltitel werden mit deinen Suchbegriffen verglichen.


EIN SPIEL VON
Zur Homepage von Pegasus Spiele
Pegasus Spiele
 
25 Angebote unter 10 EUR
   1 O Zoo le Mio 
   2 Das Kollier 
   3 Ausgerechnet Buxtehude 
   4 Capt\'n Clever 
   5 Eden 
   6 Dilemma 
   7 SCOUT - Verkehrsschule 
   8 Avalon 
   9 Evergreen 
 10 Attribute 
 11 Erwischt! 
 12 Money! 
 13 Die Tore der Stadt 
 14 Gefangen in der Geisterbahn 
 15 Die Schatzsucher 
 16 Janosch - Electric 
 17 Das Geheimnis auf dem Nil 
 18 Anasazi 
 19 Karriere Poker 
 20 Carcassonne - Koning & Verkenner 
 21 Mutterböhnchen 
 22 Crazy Race 
 23 König der Maulwürfel 
 24 Station Manager 
 25 Bison 

 

Lust auf eine Partie?

Planeten Memo - das Online Spiel bei AEIOU.DE!
 

 

Modern Art

Kunst und Kommerz auf ihrem Höhepunkt

Allgemein
Pegasus Spiele veröffentlicht eine Neuauflage des Klassikers 'Modern Art'. Das Versteigerungsspiel von Reiner Knizia gewann 1993 den Deutschen Spielepreis und hat seitdem nichts von seiner Klasse verloren. Die Illustrationen von Carole Carrion verhelfen 'Modern Art' zu einem etwas zeitgemäßeren Look, ansonsten gibt sich 'Modern Art' unverändert.

Die Spielregel ist kurz und leicht verständlich. Alle Spielsituationen werden mithilfe von Beispielen und Abbildungen erläutert.

Empfohlener Verkaufspreis: 29,95 €
Spielidee
Die Spieler versteigern Gemälde junger Künstler und versuchen deren Marktwert zu beeinflussen. Wem gelingt es in der launischen Kunstwelt die profitabelsten Geschäfte machen?
Inhalt
1 Spielplan, 5 Sichtschirme, 70 Gemäldekarten (von 5 verschiedenen Künstlern), 12 Wertungsplättchen (mit 3 verschiedenen Werten), 93 Geldchips (mit 6 verschiedenen Werten) und 1 Spielanleitung
Spielelemente
Versteigerungen
Über vier Spielrunden werden Versteigerungen durchgeführt. Reihum beeinflussen die Spieler mit ihren Handkarten das Angebot des Kunstmarktes. Je öfter die Gemälde eines Künstlers angeboten werden, desto mehr steigen dessen Gemälde in ihrem Wert - soweit die Theorie!

Jede Spielrunde endet, sobald von einem Künstler das fünfte Gemälde angeboten wird.

Versteigerungsmechanismen
Die Versteigerungen werden nach unterschiedlichen Verfahren durchgeführt. Welches Verfahren zum Einsatz kommt, wird über ein Symbol auf der Gemäldekarte mitgeteilt. Insgesamt gibt es fünf Verfahren: 'Kreuz und quer', 'Einmal reihum', 'In die Faust', 'Preis ansagen' und 'Noch eine Karte'.

'Kreuz und quer' erlaubt zum Beispiel ein unstrukturiertes und mehrfaches Bieten bis letzten Endes das höchste Gebot den Zuschlag erhält.

Wertungsplättchen
Die Künstler, von denen in einer Spielrunde die meisten Gemälde gehandelt wurden, werden auf dem Spielplan mit einem Wertungsplättchen versehen. Hierauf sind 10, 20 oder 30 Punkte abgebildet, welche den Wert der künftig gehandelten Bilder erhöhen.

Auf diese Weise wird für alle Spieler der Marktwert der Künstler transparent, der im Verlauf von vier Spielrunden beachtlich steigen kann.
Spielende
Das Spiel endet nach der vierten Spielrunde. Der Spieler mit dem meisten Geld gewinnt das Spiel.
Kommentar
'Modern Art' ist Spekulation und Versteigerung pur. Welcher Künstler steigen in ihrer Popularität und welche Gemälde bleiben Ladenhüter? Dies wird in 'Modern Art' keineswegs dem Zufall überlassen, sondern leitet sich aus den Aktionen der Spieler ab.

Obwohl der Spielablauf minimalistisch ist und lediglich aus einer Folge von Versteigerungen besteht, wird 'Modern Art' nie langweilig. Die Dynamik des Kunstmarktes erzeugt ein spannendes Spielumfeld und keine Partie gleicht der anderen.

Alle Freunde von Versteigerungsspielen, die 'Modern Art' noch nicht kennen, sollten diesen Klassiker von Reiner Knizia unbedingt in ihre Spielsammlung aufnehmen.
Bewertung
Das ultimative Versteigerungsspiel
Verfasser
   2010Gerd Röttcher
 "Ich danke Pegasus Spiele für das Rezensionsexemplar."
 
Spiele mit Freunden teilen!

  

Angespielt! Neue Rezensionen bei AEIOU.DE

   1 Teneriffa: Im 16. Jahrhundert alles andere als ein Ferienparadies!

   2 Asara: Hier will jeder hoch hinaus

   3 Race around the World: Auf zur Weltreise

   4 Athena: Zurück in die Antike

   5 Utopia: Jetzt gehts hoch hinaus

   6 Firenze: Turmbau in Florenz

   7 Schweine Schwarte Fliiiiiiiiiieg: Der fliegende Küchenmeister

   8 Tricky Tower: Kombinieren mit Köpfchen

   9 Was klotzt Du?: Nicht kleckern, sondern klotzen!

 10 Ratuki: Ein flottes Kartenspiel für Tempomacher

 11 Schweine Schwarte: Futtern bis der Gürtel platzt

 12 Tricky Bid: Ein Stichspiel für Draufgänger

 13 Gold!: Sei kein Esel!

 14 Junta - Viva el Presidente!: Jetzt wird der Aufstand geprobt!

 15 Titania: Verhilf Titania zu neuem Glanz und Ruhm!

Weitere Rezensionen: Zur Übersicht


Preisträger 'Deutscher Spielepreis 2012'
Village - 1. Platz - Deutscher Spiele Preis 2012 (Frontcover der Spielbox)
1. Village

Trajan - 2. Platz - Deutscher Spiele Preis 2012 (Frontcover der Spielbox)
2. Trajan

Hawaii - 3. Platz - Deutscher Spiele Preis 2012 (Frontcover der Spielbox)
3. Hawaii

Mogel Motte - Kinderspiel - Deutscher Spiele Preis 2012 (Frontcover der Spielbox)
Mogel Motte

Preisträger 'Deutscher Spielepreis 2011'
7 Wonders - 1. Platz - Deutscher Spiele Preis 2011 (Frontcover der Spielbox)
1. 7 Wonders

Die Burgen von Burgund - 2. Platz - Deutscher Spiele Preis 2011 (Frontcover der Spielbox)
2. Burgen von Burgund

Troyes - 3. Platz - Deutscher Spiele Preis 2011 (Frontcover der Spielbox)
3. Troyes

Monsterfalle - Kinderspiel - Deutscher Spiele Preis 2011 (Frontcover der Spielbox)
Monsterfalle

Preisträger 'Deutscher Spielepreis 2010'
Fresko - 1. Platz - Deutscher Spiele Preis 2010 (Frontcover der Spielbox)
1. Fresko

Vasco da Gama - 2. Platz - Deutscher Spiele Preis 2010 (Frontcover der Spielbox)
2. Vasco da Gama

Die Tore der Welt - 3. Platz - Deutscher Spiele Preis 2010 (Frontcover der Spielbox)
3. Die Tore der Welt

Kraken-Alarm - Kinderspiel - Deutscher Spiele Preis 2010 (Frontcover der Spielbox)
Kraken-Alarm

 StartseiteImpressum© 2007-2013 AEIOU.DELuding - die Spieledatenbank