Brettspiele & Gesellschaftsspiele: Rezension 'Die Vernetzung eines Imperiums' zum Spiel Via Romana von Goldsieber Spiele | AEIOU.DE
Auf zur Startseite von AEIOU.DEAlle Spieleneuheiten bei AEIOU.DE auf einen Blick
 
 
 
Suche nach Spielen:
 

Über 6.140 Spieltitel werden mit deinen Suchbegriffen verglichen.


EIN SPIEL VON
Zur Homepage von Goldsieber Spiele
Goldsieber Spiele
 
25 Angebote unter 10 EUR
   1 O Zoo le Mio 
   2 Das Kollier 
   3 Ausgerechnet Buxtehude 
   4 Avalon 
   5 Evergreen 
   6 Attribute 
   7 Capt\'n Clever 
   8 Eden 
   9 Dilemma 
 10 SCOUT - Verkehrsschule 
 11 Erwischt! 
 12 König der Maulwürfel 
 13 Bison 
 14 Die Schatzsucher 
 15 Janosch - Electric 
 16 Anasazi 
 17 Karriere Poker 
 18 Carcassonne - Koning & Verkenner 
 19 Crazy Race 
 20 Station Manager 
 21 Money! 
 22 Die Tore der Stadt 
 23 Gefangen in der Geisterbahn 
 24 Das Geheimnis auf dem Nil 
 25 Mutterböhnchen 

 

Lust auf eine Partie?

Planeten Memo - das Online Spiel bei AEIOU.DE!
 

 

Via Romana

Die Vernetzung eines Imperiums

Allgemein
'Via Romana' von Goldsieber ist ein opulent ausgestattetes, taktisches Spiel des Duos Christian Fiore und Knut Happel. Die liebevoll und originell gestalteten Illustrationen wurden von Christian Fiore im Alleingang erstellt.

Die Spielregel ist vorbildlich! Die gut strukturiert aufbereiteten Informationen erlauben einen schnellen Einstig ins Spiel und lassen keine Frage unbeantwortet..

Empfohlener Verkaufspreis: ca. 24,95 €
Spielidee
Gemeinsam verbinden die Spieler die Städte des römischen Imperiums. Siegpunkte für eine fertiggestellte Straße erhält allerdings nur der Spieler, der die größte Bauleistung erbracht hat.
Inhalt
40 Stadt-Marker, 20 Wegweiser, 1 Spielplan, 1 Legionsadler, 96 Spielsteine (16 Kastelle und 80 Meilensteine), 4 Spielübersichten, 5 Auftragstafeln, 55 Spielkarten (je 11 Karten in den 5 Farben der Provinzen) und 1 Spielregel
Spielzug
Ein Spielzug besteht aus drei Aktionen. 1. Aktion - Handkarten prüfen (die Spieler dürfen nicht mehr als sieben Handkarten besitzen), 2. Aktion - Bauen (Bis zu drei Handkarten darf ein Spieler beim Bauen ausspielen) und 3. Aktion - Karten nachziehen (der Spieler erhält zwei neue Handkarten vom Nachziehstapel).
Spielelemente
Bauen
Wenn man von den Regelungen für die Handkarten absieht, ist das Bauen die Aktion, die das Spiel trägt. Um Straßenabschnitte oder Kastelle zu bauen, muss ein Spieler Handkarten ablegen und fünf Bauregeln beachten.

Wer seinen Handkartenvorrat erhöhen will, darf die Aktion Bauen auch überspringen.

Kastelle
Kastelle haben den Vorteil, dass sie nicht an vorhandene Spielsteine angrenzen müssen und am Ende des Spiels zusätzliche Siegpunkte einbringen. Für ein Kastell sind immer zwei Handkarten aufzubringen, die farblich mit der gewählten Provinz übereinstimmen müssen.

Meilensteine
Meilensteine kennzeichnen fertiggestellte Straßenabschnitte und dürfen durchaus auch auf einem Stadtfeld errichtet werden. Anders als ein Kastell, muss ein Meilenstein aber immer an einen vorhandenen Spielstein angrenzen.

Zur Errichtung eines Meilensteins genügt bereits eine Handkarte. Auch hier sind die Spielfarben zu berücksichtigen. Verbindet eine Straße Städte zweier Provinzen, dürfen Karten beider Spielfarben eingesetzt werden. Deckt sich das Symbol der ausgespielten Handkarte zusätzlich mit dem der Stadt, von der aus die Straße errichtet wird, darf der Spieler sogar zwei Meilensteine platzieren.

Wollen die Farben der Handkarten einmal gar nicht mitspielen, kann man zwei beliebige Handkarten als Joker einsetzen und einen Meilenstein ohne Beachtung der Farbregel platzieren.

Wertung
Fertiggestellte Straßenabschnitte werden immer sofort gewertet. Der Spieler, der die meisten Spielsteine beigesteuert hat (Kastelle und Meilensteine zählen hier gleichermaßen), darf einen Stadt-Marker wählen, der ihm Siegpunkte einbringt. Die anderen beteiligten Mitspieler erhalten für jeden eingebrachten Spielstein eine zusätzliche Handkarte.

Nach der Wertung wird die Straße mit einem Wegweiser gekennzeichnet und die Spielsteine - die auf den Straßenfeldern platziert waren - werden an die Spieler zurückgegeben.
Spielende
Wird durch eine Wertung der letzte Wegweiser platziert, geht es in die letzte Runde. Die nachfolgenden Spieler dürfen noch einen letzten Zug ausführen und dann findet eine abschließende Wertung statt.

Hierbei kommt den Auftragskarten eine besondere Bedeutung zu. Kann der Spieler die vier Stadt-Marker in den vorgegebenen Spielfarben vorweisen, erhält er fünf Zusatzpunkte.

Kommentar
'Via Romana' ist einfach zu spielen und macht einfach Spaß. Ein Grund hierfür sind die taktischen Möglichkeiten und Herausforderungen, die jeder Zug bietet. Das Spiel gestaltet sich sehr abwechslungsreich.

Das hochwertige Spielmaterial trägt ebenfalls zum Spielspaß bei. Meilensteine und Kastelle sind aus Holz gefertigt und wie es scheint, extra für das Spiel entworfen worden. Lediglich die Aufsteller für Wegweiser und Legionsadler hätten etwas stabiler ausfallen können.

Bei 'Via Romana' stimmt die Altersangabe ab 8 Jahren, denn auch Jugendliche und Erwachsene kommen auf ihre Kosten.
Bewertung
Ein ideales Familienspiel!
Verfasser
   2008Gerd Röttcher
 "Ich danke Goldsieber Spiele für die Zusendung des Rezensionsexemplars."
 
Spiele mit Freunden teilen!

  

Die beliebtesten Rezensionen bei AEIOU.DE

   1 Privacy 2: Jetzt fragen die Spieler selbst!

   2 Im Wandel der Zeiten: Den Lauf der Geschichte lenken!

   3 Pandemie: Uups, wieder einmal keine Überlebenden...

   4 Dominion - Schwarzmarkt: Krumme Geschäfte im Königreich!

   5 Einauge sei wachsam!: Piraten auf Schatzsuche

   6 Agricola: Spiel des Jahres - Sonderpreis Komplexes Spiel 2008

   7 Puerto Rico: Wirtschaftlicher Aufschwung in Puerto Rico

   8 Macao: alea macht die 13 zu einer echten Glückszahl!

   9 Aufziehender Sturm: Im Weltraum wird es eng!

 10 Keltis: Spiel des Jahres 2008

 11 Sherwood Forest: Im Wald da sind die Räuber!

 12 Monuments: Erzähle die Geschichte der Weltwunder neu!

 13 Giganten der Lüfte: Ein taktisches Würfelspiel von Andreas Seyfarth

 14 Aquaretto: Aquaretto? Zooloretto? Oder doch lieber beides?

 15 Euphrat & Tigris: Zivilisationen entstehen und vergehen

Weitere Rezensionen: Zur Übersicht


Preisträger 'Deutscher Spielepreis 2012'
Village - 1. Platz - Deutscher Spiele Preis 2012 (Frontcover der Spielbox)
1. Village

Trajan - 2. Platz - Deutscher Spiele Preis 2012 (Frontcover der Spielbox)
2. Trajan

Hawaii - 3. Platz - Deutscher Spiele Preis 2012 (Frontcover der Spielbox)
3. Hawaii

Mogel Motte - Kinderspiel - Deutscher Spiele Preis 2012 (Frontcover der Spielbox)
Mogel Motte

Preisträger 'Deutscher Spielepreis 2011'
7 Wonders - 1. Platz - Deutscher Spiele Preis 2011 (Frontcover der Spielbox)
1. 7 Wonders

Die Burgen von Burgund - 2. Platz - Deutscher Spiele Preis 2011 (Frontcover der Spielbox)
2. Burgen von Burgund

Troyes - 3. Platz - Deutscher Spiele Preis 2011 (Frontcover der Spielbox)
3. Troyes

Monsterfalle - Kinderspiel - Deutscher Spiele Preis 2011 (Frontcover der Spielbox)
Monsterfalle

Preisträger 'Deutscher Spielepreis 2010'
Fresko - 1. Platz - Deutscher Spiele Preis 2010 (Frontcover der Spielbox)
1. Fresko

Vasco da Gama - 2. Platz - Deutscher Spiele Preis 2010 (Frontcover der Spielbox)
2. Vasco da Gama

Die Tore der Welt - 3. Platz - Deutscher Spiele Preis 2010 (Frontcover der Spielbox)
3. Die Tore der Welt

Kraken-Alarm - Kinderspiel - Deutscher Spiele Preis 2010 (Frontcover der Spielbox)
Kraken-Alarm

 StartseiteImpressum© 2007-2013 AEIOU.DELuding - die Spieledatenbank