Brettspiele & Gesellschaftsspiele: Rezension 'Erringe Macht und Wohlstand im mittelalterlichen Italien!' zum Spiel Comuni von Huch & Friends | AEIOU.DE
Auf zur Startseite von AEIOU.DEAlle Spieleneuheiten bei AEIOU.DE auf einen Blick
 
 
 
Suche nach Spielen:
 

Über 6.140 Spieltitel werden mit deinen Suchbegriffen verglichen.


EIN SPIEL VON
TenkiGames


IM VERTRIEB VON
Zur Homepage von Huch & Friends
Huch & Friends
 
25 Angebote unter 20 EUR
   1 Khronos 
   2 Die Dolmengötter 
   3 Oltre Mare 
   4 Walhalla 
   5 Drachenreiter 
   6 Geheim Code X 4 
   7 Mesopotamien 
   8 Zeparate 
   9 Prinzessin Pimpernell 
 10 Tomb Raider - The Angel of Darkness 
 11 Louis XIV 
 12 Crazy Campers 
 13 Sink or Swim 
 14 Jäger und Sammler 
 15 Wildlife 
 16 Edel, Stein & Reich 
 17 Raja 
 18 Gold am Yukon 
 19 Tal der Abenteuer 
 20 Kap Hoorn 
 21 GIPF 
 22 Schwarzmarkt 
 23 Am Fuss des Kilimandscharo 
 24 Die Gärten der Alhambra 
 25 Times 

 

Lust auf eine Partie?

Planeten Memo - das Online Spiel bei AEIOU.DE!
 

 

Comuni

Erringe Macht und Wohlstand im mittelalterlichen Italien!

Allgemein
'Comuni' ist ein grandioses Strategiespiel von TenkiGames. Vertriebspartner des italienischen Verlagshauses in Deutschland ist HUCH & friends. Die Idee zu 'Comuni' stammt vom Autorenteam Acchittocca (Flaminia Brasini, Virginio Gigli, Antonio Tinto, Stefano Luperto), das bereits mit 'Maestro Leonardo' einen Achtungserfolg erzielen konnte. Die gelungenen Illustrationen, die die Spieler in das Italien des späten Mittelalters versetzen, stammen von Giorgio Albetini und Giuseppe Rava.

Die Spielregel ist verständlich, gut strukturiert und lässt keine Fragen offen. Zudem liegen viele Beispiele mit Abbildungen vor, die den Zugang zum Spiel vereinfachen. Die Spielregel wird zweispaltig präsentiert: Während eine Spalte eine ausführliche Beschreibung bereit hält, bietet die andere Spalte parallel dazu eine präzise Zusammenfassung.

Empfohlener Verkaufspreis: ca. 32,95 €
Spielidee
Im Wettstreit miteinander führen die Spieler ihre 'Comuni' zu Erfolg und Wohlstand.
Inhalt
15 Gesandte (je 3 pro Spielfarbe), 5 Wertungssteine (je 1 pro Spielfarbe), 210 Ressourcensteine (50 Pilger, 60 Armeen, 50 Gold und 50 Handwerker), 1 Invasionsmarker, 1 Bündnisführer, 88 Projektkarten, 20 Aktivierungskarten (je 4 für jeden Spieler), 11 Bonus-Mauerkarten, 4 Zunftmeisterkarten, 8 Heldenplättchen, 50 Plünderungsplättchen, 5 Stadtbanner (je 1 pro Spielfarbe) und 1 Spielregel
Spielzug
Ein Spielzug besteht aus 5 Phasen: 'Projektkarten-Aktion', 'Auffüllen der Projektkarten', 'Bauen', 'Anspruch auf Zunftmeister erheben' und 'Plünderungsschäden beheben'.

Beim 'Auffüllen der Projektkarten' kann sich eine Invasion ereignen, der sich alle Spieler stellen müssen.

Spielelemente
Projektkarten-Aktion
Hier stehen den Spielern drei Optionen zur Verfügung, von denen eine - abhängig von der jeweiligen Spielsituation - gewählt werden kann.

Mit der Option 'Ein Gebot abgeben' kann der Spieler ein Gebot auf einen Satz Projektkarten (Karten einer Spalte auf dem Spielplan) abgeben. Hierzu nimmt er einen seiner Gesandten und stattet ihn mit Goldressourcen aus. Die Goldressourcen sind zwingend, wenn es gilt einen - von seinen Mitspielern platzierten - Gesandten zu überbieten, anderen Falles sind sie optional und dienen der Absicherung des eigenen Gebots.

'Projekte einfordern' kann ein Spieler, wenn er zu Beginn der 'Projektkarten-Aktion' bereits einen oder mehrere eigene Gesandte auf dem Spielplan unterhält. Der Spieler nimmt die Projektkarten auf und kann sie später in der Spielphase 'Bauen' einsetzen. Mit den Projektkarten erhält er ebenfalls seine Gesandten zurück. Die eingesetzte Goldressourcen werden zurück in den allgemeinen Vorrat gelegt.

Durch das Ausüben der Option 'Erträge einholen' gelangt ein Spieler an neue Ressourcen. Ein Grundertrag aus seiner 'Comune' ist dem Spieler in jedem Fall sicher. Erträge aus Gebäuden bzw. Bonuserträge aus seinen Zunftmeisterkarten, setzen eine Bauleistung voraus.

Auffüllen der Projektkarten/Invasion
Fehlende Projektkarten auf dem Spielplan müssen nach jeder Projektkarten-Aktion sofort ersetzt werden. Wird hierbei ein Projektkartenstapel aufgebraucht, findet eine Invasion statt.

Die Invasionen nehmen im Spielverlauf an Stärke und Gefährlichkeit zu. Bevorzugtes Ziel der Invasoren sind die wohlhabenden Coumuni; sie müssen sich gegen eine höhere Angreiferzahl zu Wehr setzen. Zur Verteidigung kann ein Verteidigungsbündnis eingerichtet werden. Die hieraus hervorgehende Bündnisarmee schwächt die erste Angriffswelle der Invasoren und belohnt die stärksten Bündnispartner mit Heldenplättchen.

Kommt es zu einer zweiten Angriffswelle, sind die Spieler auf sich allein gestellt und müssen sich auf die Verteidigungsanlagen ihrer 'Comune' verlassen.

Bauen
Das Bauen führt die 'Comuni' zu Wohlstand und sorgt für den Zuwachs von Ressourcen. Durch unterschiedliche Gebäudetypen kann Einfluss auf Wirtschaft, Militär, Kultur und Kirche genommen werden. In der Spielphase 'Bauen' kann der Spieler ein neues Gebäude errichten oder ein vorhandenes Gebäude um eine Etage erhöhen. Je höher das errichtete Gebäude, desto mehr Siegpunkte winken dem Spieler.

Zusätzlich oder alternativ zum Gebäudebau darf ein Spieler seine Stadtmauern einmal verstärken.

Durch den Einsatz von Handwerkern kann die Aktion Bauen beliebig oft wiederholt werden.

Anspruch auf Zunftmeister erheben
Sobald ein Gebäude zwei oder mehr Stockwerke erreicht, ist die Mehrheit für den entsprechenden Gebäudetyp zu ermitteln. Der Zunftmeister (z. B. Schatzmeister) wechselt immer in die 'Comune', die die meisten Gebäudeeinheiten des jeweiligen Typs (z. B. Wirtschaftsgebäude) unterhält.

Die Zunftmeister führen zu Bonuserträgen in den jeweiligen 'Comuni'.

Plünderungsschäden beheben
Kann eine 'Comune' eine Invasion nicht vollständig abwehren kommt es zu Plünderungen, deren Schäden durch Plünderungsplättchen belegt werden. In der Spielphase 'Plünderungsschäden beheben' kann der Spieler durch Einsatz von Pilgern Schäden beseitigen lassen.

Durch Einsatz eines Pilgers kann ein Plünderungsschaden eliminiert werden. Sollen in einem Zug zwei Plünderungsschäden behoben werden, sind drei Pilger einzusetzen.
Spielende
Das Spiel endet nach der vierten Invasion. Der Spieler, der nach der Schlusswertung die meisten Siegpunkte hat, gewinnt das Spiel.
Kommentar
'Comuni' ist ein opulent ausgestattetes Strategiespiel, das durch ein schlüssiges und ausgereiftes Bietsystem überzeugt. Die gesellschaftlichen Belange: Wirtschaft, Religion, Kultur und Militär, die es im Spiel fortzuentwickeln gilt, wurden geschickt an vier Ressourcen (Pilger, Armeen, Gold und Handwerker) gebunden. Die Abhängigkeiten und Wechselwirkungen ermöglichen unterschiedliche Strategien und garantieren abwechslungsreiche Spiele.

Im Sektor der Strategiespiele zählt 'Comuni' eindeutig zu den Highlights der Spiel' 08 in Essen.

Bewertung
Sollte in keiner Spielsammlung fehlen.
Verfasser
   2008Gerd Röttcher
 "Ich danke HUCH & friends für die Zusendung des Rezensionsexemplars."
 
Spiele mit Freunden teilen!

  

Angespielt! Neue Rezensionen bei AEIOU.DE

   1 Teneriffa: Im 16. Jahrhundert alles andere als ein Ferienparadies!

   2 Asara: Hier will jeder hoch hinaus

   3 Race around the World: Auf zur Weltreise

   4 Athena: Zurück in die Antike

   5 Utopia: Jetzt gehts hoch hinaus

   6 Firenze: Turmbau in Florenz

   7 Schweine Schwarte Fliiiiiiiiiieg: Der fliegende Küchenmeister

   8 Tricky Tower: Kombinieren mit Köpfchen

   9 Was klotzt Du?: Nicht kleckern, sondern klotzen!

 10 Ratuki: Ein flottes Kartenspiel für Tempomacher

 11 Schweine Schwarte: Futtern bis der Gürtel platzt

 12 Tricky Bid: Ein Stichspiel für Draufgänger

 13 Gold!: Sei kein Esel!

 14 Junta - Viva el Presidente!: Jetzt wird der Aufstand geprobt!

 15 Titania: Verhilf Titania zu neuem Glanz und Ruhm!

Weitere Rezensionen: Zur Übersicht


Preisträger 'Deutscher Spielepreis 2012'
Village - 1. Platz - Deutscher Spiele Preis 2012 (Frontcover der Spielbox)
1. Village

Trajan - 2. Platz - Deutscher Spiele Preis 2012 (Frontcover der Spielbox)
2. Trajan

Hawaii - 3. Platz - Deutscher Spiele Preis 2012 (Frontcover der Spielbox)
3. Hawaii

Mogel Motte - Kinderspiel - Deutscher Spiele Preis 2012 (Frontcover der Spielbox)
Mogel Motte

Preisträger 'Deutscher Spielepreis 2011'
7 Wonders - 1. Platz - Deutscher Spiele Preis 2011 (Frontcover der Spielbox)
1. 7 Wonders

Die Burgen von Burgund - 2. Platz - Deutscher Spiele Preis 2011 (Frontcover der Spielbox)
2. Burgen von Burgund

Troyes - 3. Platz - Deutscher Spiele Preis 2011 (Frontcover der Spielbox)
3. Troyes

Monsterfalle - Kinderspiel - Deutscher Spiele Preis 2011 (Frontcover der Spielbox)
Monsterfalle

Preisträger 'Deutscher Spielepreis 2010'
Fresko - 1. Platz - Deutscher Spiele Preis 2010 (Frontcover der Spielbox)
1. Fresko

Vasco da Gama - 2. Platz - Deutscher Spiele Preis 2010 (Frontcover der Spielbox)
2. Vasco da Gama

Die Tore der Welt - 3. Platz - Deutscher Spiele Preis 2010 (Frontcover der Spielbox)
3. Die Tore der Welt

Kraken-Alarm - Kinderspiel - Deutscher Spiele Preis 2010 (Frontcover der Spielbox)
Kraken-Alarm

 StartseiteImpressum© 2007-2013 AEIOU.DELuding - die Spieledatenbank